Akute Entzündung der Atemwege

Die typischen bakteriellen, akuten Atemwegsinfekte sind primär Indikationen für Antibiotika. Der spezifische Nachweis einer bakteriellen Infektion ist allerdings schwer zu führen und so werden sicher viel zu häufig Antibiotika eingesetzt.

Deshalb sollte bei der Therapie dieser Erkrankungen abgewogen werden, ob eine unterstützende Behandlung der hier starken Selbstheilungskräfte durch pflanzliche Arzneimittel nicht primär sinnvoll ist. 

Eibisch

Der Eibisch, von dem Blätter und Wurzel verwendet werden, enthält 35% Schleimstoffe und ist deshalb besonders bei trockenem Reizhusten angezeigt.

Hustentee

1 EL Blätter und 1EL Wurzel mit einer Tasse Wasser übergießen. 1-2 Std. unter häufigem Umrühren stehenlassen. Danach Umgießen und schwach aufwärmen.

Mehrmals täglich eine Tasse.

Spitzwegerich

Vom Spitzwegerich, einer der häufigsten Pflanzen unserer Flora, wird das ganze Kraut verwendet. Hier ist vor allem die antibakterielle, entzündungshemmende und hustenreizstillende Wirkung hervorzuheben. Hilfreich bei allen aktuten Atemwegsinfekten.

Saft

Frische Droge auspressen. Den rohen Saft zu gleichen Teilen mit Honig 20 Min. lang kochen.

3-mal täglich 1-2 EL

Oder als Fertigarzneimittel z.B.

  • Broncho Sern Sirup (TRUW)
  • Spitzwegerichsaft (Florabio)
  • Hustentrost (Kneipp)

Echter Thymian

Thymian

Vom Thymian wird das Kraut verwendet. Seine Inhaltsstoffe sind mannigfach. Am wichtigsten ist der Gehalt an ätherischen Ölen.

Hervorzuheben ist seine direkte Wirkung auf die kleinen Lungenbläschen, es findet daher bei krampfhaftem akuten oder chronischen Husten Anwendung.

Hustentee

2 TL fein geschnittene Droge mit 1 Tasse heißem Wasser aufgießen und 5 Min abgedeckt ziehen lassen, abseihen.

Mehrmals täglich eine Tasse