Magen- Darmerkrankungen

Heilpflanzen gegen Blähungen enthalten gasauflösende, krampflösende und Keime reduzierende Wirkstoffe

Anis

Schon bei den Römern hielt der Anis aus dem Orient Einzug in die gehobene Küche.

 

Teezubereitung:

1 TL (2-3g) der Droge mit 150 ml heissem Wasser überbrühen und abgedeckt 15 Min. ziehen lassen.

3 x täglich eine Tasse vor den Mahlzeiten warm trinken.

Fenchel

Fenchel war schon in den alten Hochkulturen in Ägypten, China und Arabien ein geschätztes Heilmittel.

 

Teezubereitung:

1 TL gequetschte Fenchelfrüchte mit einer Tasse heißem Wasser überbrühen. 5 Min ziehen lassen.

Mehrmals täglich eine Tasse trinken.

Kümmel

Kümmel ein uraltes Gewürz, ist ein sehr stark blähungstreibendes Mittel. Es wirkt durchblutungsfördernd und hat eine krampflösende Wirkung auf die Gallenblase.

Teezubereitung:

1 TL der Droge zerstossen und mit einer Tasse heissem Wasser überbrühen. 15 Min. abgedeckt ziehen lassen und 1 Tasse 10 -20 Min. nach den Mahlzeiten warm trinken